Sauna und Dampfbad

 

Sauna [= Finnisches Heißluft Bad] Die Sauna kommt aus Finnland und heißt auf finnisch "Schwitzstube". Dieses kombinierte Heißluft-Dampf-Bad, bei dem trockene Hitze (etwa 80-90°C, Luftfeuchtigkeit 5-20%) und Dampfstöße durch Wasseraufgüsse auf die glühend heißen Ofensteine miteinander abwechseln, genießt man in einer mit Holz ausgekleideten Kabine. Nach  einem 10-20 Minuten dauernden Saunagang erfolgt eine Abkühlung an der freien Luft, unter der temperierten Dusche oder in kaltem Wasser bzw. Schnee und eine Ruhepause. Die Saunagänge können 3 bis 4 mal wiederholt werden.   

 
Dampfbad [= irisch-römisches Bad; türkisches Bad "Hamam"] Im Dampfbad wird bei erheblich niedrigeren Lufttemperaturen (40-80°C) als in der Sauna über Düsen kontinuierlich Dampf zugeführt. Da die Luftfeuchtigkeit jedoch viel höher ist als in der finnischen Sauna, ist die gefühlte Temperatur ebenso hoch und der Körper beginnt auch bei niedrigeren Temperaturen zur Regulation der Körpertemperatur zu schwitzen. 

 

Sauna Dampfbad Saunieren



Unser Tipp: 

  1. Gönnen Sie sich hochwertige Saunatextilien für Ihren nächsten Sauna-Besuch. Bei naturawalk finden Sie alles für Ihr Sauna-Erlebnis aus einer Hand: 
    'Saunatuch, Saunakilt, Saunasarong, Saunabademantel, Slipper.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.