Verarbeitung der Baumwolle

Die Entkörnung bzw. das Egrenieren findet nach dem Pflücken und Trocknen der Baumwolle statt. Samen und Samenfasern der Baumwollpflanze bilden eine Einheit. Deshalb müssen die miteinander verbundenen Samen und Samenhaare beim Entkörnen maschinell von einander getrennt werden. Gleichzeitig werden auch andere Verschmutzungen wie Schalenreste bei diesem Prozess entfernt.

Die Fasern der Baumwolle werden anschließend zu großen Ballen gepresst und verpackt. Die Wolle wird daraufhin je nach Fasernlänge, Reinheit oder auch Farbe klassifiziert. Diese Klassifikationen bestimmen nachher den Preis der Baumwolle. Nach dem Klassifizieren werden die Ballen zu Spinnereien transportiert. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.