Der Bademantel in Film & Fernsehen: The Big Leboswki

Der Bademantel in Film & Fernsehen: The Big Leboswki 


Bademäntel werden häufig mit Gemütlichkeit, Gelassenheit, Trägheit aber auch mit Sinnlichkeit und Erotik assoziiert. In der Kultkomödie The Big Lebwoski benutzt der Regisseur den Bademantel als Kunstmittel um den entspannten und faulen Charakter des Protagonisten zu untermahlen. Die Hauptrolle „Dude“ gespielt von Jeff Bridges trägt- selbst außer Haus- dauernd einen Bademantel. Der Bademantel lässt den faulen Kerl als extrem bequemen und ignoranten Zeitgenossen erscheinen, denn er scheint sich für seinen Alltag das bequemste und kuscheligste Kleidungsstück herausgesucht zu haben: Den Bademantel. Eine Kleiderordnung gibt es für ihn nicht, denn jeder Zwang sich ordentlich anzuziehen ist ihm fremd.

 

Wenn man beachtet dass dem Film trotz niedriger Produktionskosten und wenig vordergründigem Inhalt so viel Beachtung beigemessen wurde so liegt es vielleicht in der Faszination des „Dudes im Bademantel. Er verkörpert den inneren Schweinehund, den jeder Mensch in sich trägt und den es zu überwinden gilt. Vielleicht ist der Film so erfolgreich, weil jeder von uns gerne einmal den „Dude“
raushängen lassen würde. Vielleicht möchte jeder von uns einmal bloß mit Bademantel bekleidet Milch kaufen gehen.


Für jeden der den Film schon gesehen hat abschließend noch ein Zitat:

 

  • „Maude: Jeffrey!
  • Dude: Maude!
  • Maude: Liebe mich!
  • Dude: Das ist mein Bademantel“

 

Für jeden der ihn noch nicht gesehen hat: The Big Lebowksi ist unbedingt empfehlenswert, am besten auf der Couch mit Popcorn und im Bademantel.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.