Pflegehinweise für Ihre Handtücher

Pflegehinweis

Frottier ist ein geschmeidiges und flauschiges Material und sorgt für ein kuscheliges Trageerlebnis. Frottier ist ein unproblematisches und pflegeleichtes Gewebe.
Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung und beachten Sie die folgenden Pflege- und Waschhinweise, damit Sie viele Jahre Freude an den Produkten haben.

Waschen:
Bitte beachten Sie generell, dass jedes Frottierprodukt vor dem ersten Gebrauch gewaschen werden sollte. Dadurch werden zum einen eventuelle überschüssige Farbreste ausgespült und zum anderen wird die Oberfläche dichter und das Ziehen von Schlingen vermindert. Das Gewebe zieht sich dadurch zusammen und die Frottierschlingen werden besser fixiert.
Um Ziehfäden zu vermeiden, waschen Sie Frottier bitte NIE gemeinsam mit Kleidungsstücken, an denen sich Reißverschlüsse, Häkchen, Knöpfe etc. befinden.

Waschmittel-Dosierung
Dosieren Sie Waschmittel immer genau nach Herstellerangaben. Bei zuviel Waschmittel können sich Reste davon auf der Faser absetzen (die Farben verblassen, vergrauen oder das Material verhärtet), zuwenig Waschmittel kann die Wäsche verhärten, da dann auch zuwenig Entkalker enthalten ist.

Abfärben bzw. Überlaufen von Farben
Farbiges Frottier sollte von Anfang an mit einem Feinwaschmittel ohne optische Aufheller gewaschen werden. Um das Ausbluten der Farben zu verhindern, ist es weiterhin wichtig, die

Washtemparatur
empfohlene Waschtemperatur von 60° unbedingt einhalten, da sonst Verfärbungen auftreten oder die Farben ausbluten können.
Weiße Frottierteile behalten ihr strahlendes Weiß am besten mit einem Vollwaschmittel und einer Waschtemperatur von ebenfalls 60°.

Flusenbildung
Um Flusenbildung zu vermeiden, richten Sie sich bitte stets nach der empfohlenen Füllmenge Ihrer Waschtrommel. Bei Über- oder Unterschreitung ist das Textil einer erhöhten Reibung ausgesetzt; dies gilt auch für Frottier-Badteppiche.

Weichspüler
Falls Sie Weichspüler verwenden, empfehlen wir einen sehr sparsamen Gebrauch, da sonst die Saugfähigkeit von Frottier negativ beeinflusst wird und es zu erhöhter Flusenbildung kommen kann.
Lassen Sie feuchte Frottierware nicht längere Zeit übereinander liegen und vermeiden Sie auch das Trocknen an der Heizung - das flauschige Frottier kann dadurch hart und spröde werden.
Die Weichheit und Flauschigkeit von Frottier wird am besten beim Trocknen im Wäschetrockner gewährleistet.

Einlaufen
Gute und qualitativ hochwertige Frottierwaren zeichnen sich durch den Einsatz von besonders flauschigen Baumwollgarnen aus, daher können sie nicht 100-prozentig schrumpffest sein. Übermässiges Schrumpfen ist zu vermeiden, indem die halbfeuchten als auch später getrockneten Frottierteile kurz per Hand gedehnt und in Form gezogen werden. Die Temperatur ihres Wäschetrockners sollte nicht zu hoch eingestellt sein und darf Baumwolle nicht überhitzen. Bitte achten sie stets auf die Waschanleitung in Ihrem Produkt.

Wie geht man beim Fädenziehen vor?
Frottier aus 100% Baumwolle ist nicht schlingenfest. Es kann immer wieder vorkommen, dass Fäden herausgezogen werden, z.B. durch das Hängen bleiben an spitzen Gegenständen. Um ein weiteres Herausziehen von Schlingen zu verhindern, sollten Ziehfäden möglichst immer kurz abgeschnitten werden. Waschen Sie Ihren Bademantel nicht mit Kleidung, die mit Häkchen oder Reißverschlüssen versehen ist, damit keine lang gezogenen Fäden entstehen.
Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren Frottierwaren!

Zuletzt angesehen