Pflegehinweise für Ihre Handtücher und Bademäntel

Frottier Pflegetipps

Um ein Handtuch oder einen Bademantel herzustellen braucht es sehr viele Arbeitsschritte. Von der Aussaat der Baumwolle bis zum finalen Baumwollprodukt, z.B einen Bademanmantel, dauert es oft ein Jahr oder länger. Bitte pflegen Sie Ihr neues Frottierprodukt gut, dann wird es Ihnen viele Jahre Freude bereiten und Ihnen gute Dienste leisten. Grundsätzlich ist die Pflege von Frottier sehr einfach, wenn man folgende Punkte berücksichtigt:

Frottier vor dem ersten Gebrauch waschen

Bitte waschen Sie Ihr Frottierprodukt vor dem ersten Gebrauch. Dadurch wird das Frottier dichter und das Ziehen von Schlingen wird minimiert. Außerdem werden eventuelle Farbreste und Verunreinigungen entfernt.

Farbiges Frottier mit Buntwaschmittel waschen

Waschen Sie farbiges Frottier bitte mit einem Buntwaschmittel. Waschen Sie dunkle Farben separat. Um das Ausbluten der Farbe zu verhindern, waschen Sie bitte unbedingt mit einer Temperatur die im Etikett angegeben wird.

Weißes Frottier mit Vollwaschmittel waschen

Für weißes Frottier empfehlen wir ein Vollwaschmittel und eine Waschtemperatur von 60° C. Waschen Sie niemals farbige Textilien mit weißen zusammen, da es sonst zu Verfärbungen der Weißwäsche kommen kann.

Flusenbildung vermeiden

Bitte richten Sie sich nach der empfohlenen Füllmenge Ihrer Waschmaschine. Bei einer Über- oder Unterbefüllung erhöht sich die Reibung der Waschtrommel am Produkt. Dadurch kann er zu Flusenbildung kommen.

Weichspüler vermeiden

Wir empfehlen keinen Weichspüler zu verwenden. Weichspüler mindert die Saugkraft des Frottiers. Außerdem kann es zu Flusenbildung kommen.

Frottier nicht zu lange feucht lassen

Frottier aus reiner Baumwolle ist ein Naturprodukt. Damit sind verschiedene Vorteile und Nachteile verbunden. Die Vorteile von Baumwolle sind die natürliche Weichheit, die sehr gute Feuchtigkeitsaufnahme, die Festigkeit, Antistatik und einfache Pflege. Im Begriff "Baumwolle" steckt das Wort "Baum." Baumwolle besteht genau wie Bäume aus Zellulose. Bleibt Baumwolle längere Zeit feucht, beginnt die Zellulose zu verrotten. Ein modriger Geruch ensteht, der auch nach der Wäsche nicht mehr weg geht. Das Frottierprodukt hat mit dem natürlichen Zersetzungsprozess begonnen. Dieser ist nicht mehr umkehrbar. Deshalb dürfen Bauwollprodukte nie lange feucht gelagert werden, schon nach ein paar Tagen beginnt die Verrottung.

Bitte beachten Sie das Label in Ihrem Produkt

Alle unsere Produkte haben ein festgenähtes Label auf dem die Waschsymbole aufgeführt sind. Bitte beachten Sie diese Pflegesymbole bei Ihrer Wäsche, beim Bügeln, Mangeln oder Trocknen.

Trockner

Ihr Frottierprodukt wird im Trockner bei mittlerer Wärme am weichsten. Beim Trocknen an der Heizung kann Frottier hart werden.

Wie geht man beim Fädenziehen vor ?

Frottier aus 100% Baumwolle ist nicht schlingenfest. Es kann immer wieder vorkommen, dass Fäden herausgezogen werden, z.B. durch das Hängenbleiben an Spitzen Gegenständen. Um ein weiteres Herausziehen von Schlingen zu verhindern, sollten Ziehfäden möglichst immer kurz abgeschnitten werden.
Waschen Sie Ihren Bademäntel nicht mit Kleidung, die mit Häkchen oder Reißverschlüssen versehen ist, damit keine  lang gezogenen Fäden entschehen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihren Frottierwaren.

Zuletzt angesehen